• Menü

Ergebnisse

• Danke

Wir danken allen Bürgerinnen und Bürgern die gestern von Ihrem Wahlrecht gebraucht gemacht haben. Sie stärken unsere Demokratie und haben die SPD zur stärksten Kraft gemacht. Zu den Zahlen:

Mit 9.458 Stimmen ist die SPD weiterhin Ihr Garant für Stabilität und gestaltet auch zukünftig unsere Stadt als stärkste Fraktion (9 Abgeordnete) mit!

Durch Ihre 7.879 Stimmen werden Sie nun in de kommenden fünf Jahren von zwei Kreistagsabgeordneten Patrick Krüger und Frank Schönfeld vertreten. Das stärkt die Hennigsdorfer Stimme im Kreistag maßgeblich!

Auch für Europa haben Sie entgegen des Trendes in Oberhavel, Brandenburg und Ostdeutschland die SPD mit 2.527 Stimmen zur stärksten Kraft gewählt.

Haben Sie vielen, vielen Dank für Ihre Wahl! Wir arbeiten weiter: Für Hennigsdorf, für Oberhavel und für Europa.


Bild kann nicht geladen werden.

Pressestimmen

18.04.2019

• Protest: Was Ostermarsch und Fridays for Future gemeinsam haben

Ostermärsche für den Frieden – Schuleschwänzen für das Klima: Was haben Bewegungen wie die der Ostermarschierer und Fridays for Future gemeinsam? Auf den ersten Blick wenig, auf den zweiten eine Menge.

... lesen Sie im Vorwärts weiter ...

17.04.2019

• Studie: Warum die Rente mit 67 zu einem größeren Armutsrisiko im Alter führt

Nicht alle halten durch – eine Studie des DIW zeigt, wie die Rente mit 67 Ungleichheiten verstärkt und das Armutsrisiko im Alter erhöht. Besonders betroffen: Geringqualifizierte, Frauen und Menschen mit gesundheitlichen Einschränkungen

... lesen Sie im Vorwärts weiter ...

17.04.2019

• Appartements für Klinikpersonal

Ein Haus mit 35 Wohnungen lassen die Oberhavel-Kliniken derzeit auf dem Hennigsdorfer Krankenhausgelände bauen, am Mittwoch war Grundsteinlegung. Die Wohnungen sollen in Zeiten des Fachkräftemangels Personal nach Hennigsdorf locken.

... lesen Sie bei der Märkischen Allgemeinen weiter ...

16.04.2019

• Drohende Vollsperrung in Hennigsdorf: Einwohner fassungslos

Die am Montag bekannt gewordenen Pläne, während der Bau Bauarbeiten an der Havelbrücke in Hennigsdorf auf eine Behelfsbrücke als Überfahrt zu verzichten, bringt die Bewohner der Stadt auf die Barrikaden.

... lesen Sie bei der Märkischen Allgemeinen weiter ...

16.04.2019

• Für Kampf um Behelfsbrücke schließen Politiker Demos nicht aus

Am Montag sind in Magdeburg die Würfel gefallen. Beim Treffen der Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt mit den für den Neubau der Hennigsdorfer Havelbrücke zuständigen Planern und Ingenieuren wurde endgültig entschieden: Während des Baus der neuen Brücke wird es für Fahrzeuge keine Möglichkeit geben, die Havel zu überqueren.

... lesen Sie beim Hennigsdorfer Generalanzeiger weiter ...

Oder geben Sie einen Suchbegriff hier ein: